Vierteljahrsschrift der Naturforschenden Gesellschaft in Zürich, Τόμοι 5-6

Εξώφυλλο
Orell Füssli Graphische Betriebe AG, 1860
 

Τι λένε οι χρήστες - Σύνταξη κριτικής

Δεν εντοπίσαμε κριτικές στις συνήθεις τοποθεσίες.

Άλλες εκδόσεις - Προβολή όλων

Συχνά εμφανιζόμενοι όροι και φράσεις

Δημοφιλή αποσπάσματα

Σελίδα 106 - ... Resultat blieb. Gelang es nur auf die letzte Weise das Vorhandensein von Gallensäuren zu constatiren, so werden wir dies in dem Folgenden, der Kürze wegen, durch „Prüfung in der Porzellanschale" andeuten. Im Harn wirken andere Stoffe mehr oder weniger störend auf die Pettenkofer'sche Reaction ein. Der normale Harn von Menschen und Hunden zeigt gewöhnlich, wenn er mit Schwefelsäure versetzt wird, an der Berührungsstelle beider Schichten einen schön weinrothen, öfters ins Violette spielenden...
Σελίδα 192 - ... Tyrosin in massig verdünnter Salzsäure auflöst und chlorsaures Kali in kleinen Portionen einträgt. Zunächst färbt sich die Lösung intensiv weinroth ; bald nimmt aber die Färbung wieder ab, während Trübung eintritt und sich schmutzig orangerothe Harzflocken abscheiden. Bei weiterer Einwirkung des Chlors oder der chlorigen Säure erweichen diese Flocken , breiten sich auf der Oberfläche aus, werden heller, und sinken dann als schwere Oeltropfen zu Boden. Unternimmt man jetzt eine Destillation,...
Σελίδα 155 - Niederschlag, dessen Farbstoff identisch zu sein scheint mit dem, welcher durch Einwirkung von Salpetersäure auf Tyrosin entsteht. Nach Absetzung des Pigments ist die Lösung farblos, und färbt sich auch beim Erhitzen nicht wieder roth. Bei starker Verdünnung der Tyrosinlösung erhält man ein etwas abweichendes Resultat. Erhitzt man eine kalt gesättigte Lösung mit salpetersaurem Quecksilberoxyd, so bleibt dieselbe in der Hitze farblos oder sie wird schwach rosenroth, und der entstehende Niederschlag...
Σελίδα 111 - Weidgeist auszieht. Die dadurch gewonnene, nunmehr ziemlich salzarme Lösung wird von Weingeist befreit, der Rückstand in wenig Wasser aufgenommen, die Lösung mit Bleiessig versetzt, und der Niederschlag nach etwa 12stündigem Stehen gesammelt, gewaschen und zwischen Fliesspapier leicht abgetrocknet. Um andere dem Bleiniederschlag beigemengte Substanzen möglichst zu entfernen, zieht man das gallensaure Blei mit siedendem Weingeist aus , und verwandelt dasselbe , wie oben angegeben , in die Natron...
Σελίδα 114 - Körperu, die wir prüften, den Gallensäuren, am ähnlichsten. Sie löst sich mit gelber bis gelbbräunlicher Farbe in Schwefelsäure und liefert bei Zuckerzusatz und gelindem Erwärmen ein prachtvolles Purpurviolett. Vergleicht man Kühne's Resultate mit den von uns erhaltenen , so wird es mehr als wahrscheinlich, dass nur zu häufig durch Schwefelsäure sich roth färbende Körper ohne Weiteres für Gallensäuren gehalten worden sind. Die Pettenkofer'sche Reaction soll aber nur als letztes Beweismittel...
Σελίδα 154 - Niederschlags allein spricht aber noch nicht für die Anwesenheit von Tyrosin, denn ein solcher entsteht auch, wenn Bleiessig mit essigsaurem Quecksilberoxyd vermischt wird.) Wird eine wässrige Lösung des Tyrosins mit salpetersaurem Quecksilberoxyd vermischt, so bleibt sie klar und farblos; setzt man dann etwas Natron hinzu, so entsteht ein weisser Niederschlag, der aus Tyrosin, Quecksilberoxyd und Salpetersäure besteht. Zersetzt man die gut ausgewaschene Verbindung mit Schwefelwasserstoff, und...
Σελίδα 112 - ... und bei'm Erwärmen unter Zuckerzusatz roth- bis gelbbraun färbt. Selten ist diese Färbung so stark, dass dadurch die Gallenreaction verdeckt würde , und ist dieses bei einer vorläufigen Probe wirklich der Fall, so lassen sich die Gallensäuren dadurch reiner erhalten, dass man sie aus der wässrigen Lösung des Natronsalzes noch einmal mit wenig Bleiessig fällt, den Niederschlag nach einigem Stehen sammelt und mit kohlensaurem Natron zerlegt. Die folgenden Versuche werden die Zuverlässigkeit...
Σελίδα 129 - Thiers" genügend widerlegt. Kühne hat sich mehrfach damit begnügt, direct mit dem, nöthigenfalls nur von Eiweiss befreiten Harn die Pettenkofer'sche Probe anzustellen; offenbar hat in solchen Fällen eine Täuschung durch die vorhandenen Färb- und Extractivstoffe stattgefunden, die, wie wir anführten, bei alleinigem Zusatz von Schwefelsäure zum Harn von Menschen und Hunden nicht selten zu rothen und selbst violetten Färbungen Veranlassung geben. Zuweilen enthält der Harn von Hunden, denen...
Σελίδα 112 - ... und behandelt den Rückstand zur Gewinnung des gallensauren Natrons mit absolutem Alkohol. Das so erhaltene Natronsalz enthält neben den Gallensäuren immer noch kleine Mengen eines harzigen Harnbestandtheils, welcher sich mit Schwefelsäure braunröthlich , zuweilen auch schwach blau oder violett und beim Erwärmen unter Zuckerzusatz roth- bis gelbbraun färbt. Selten ist diese Färbung so stark, dass dadurch die Gallenreaction verdeckt wird...
Σελίδα 109 - Bleiessig zurFällung anzuwenden, statt, wie üblich, neutrales und basisches Bleiacetat auf einander folgen zu lassen. Der Bleiniederschlag kann mit Schwefelwasserstoff zersetzt werden ; das Schwefelblei hält dann aber hartnäckig Gallensäuren zurück, zu deren Ausziehung die Anwendung von Weingeist erforderlich ist. Wir zogen in der Regel vor, den nach mehrstündigem Stehen gesammelten und gewaschenen Bleiniederschlag unter Zusatz von kohlensaurem Natron zur Trockne zu verdampfen und aus dem...

Πληροφορίες βιβλιογραφίας